Wen-Do Kurse

In Wen-Do Kursen geht es grundsätzlich um Grenzen: eigene Grenzen wahrnehmen und Grenzen setzen lernen - sowohl verbal als auch körperlich. Mit Diskussionen, Erfahrungsaustausch, Rollenspielen und Technik-Übungen werden Situationen bearbeitet und Reaktionsmöglichkeiten geübt.
Wen-Do Kurse basieren auf Freiwilligkeit, Selbstbestimmung und Verschwiegenheit. "Sportliche Fitness" ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an Wen-Do Kursen.

Wen-Do Kurse werden immer von Frauen geleitet.

Einführungs-Kurs

Grundkurs für Frauen ab 16 Jahren ohne Altersbegrenzung und Mädchen ab 8 Jahren.

Ein Grundkurs dauert 10 – 12 Stunden. Grundkurse werden meistens kompakt an Wochenenden angeboten. Auf Nachfrage sind auch Aufteilungen von 3 x 3,5 Std. oder 4 x 2.5 Stunden usw. möglich.
Die Teilnehmerinnen trainieren wirksame Befreiungs- und Gegenangriffstechniken für konkrete Angriffssituationen, erproben in Rollenspielen Raum einzunehmen, Grenzen zu setzen und gegenüber Respektlosigkeiten selbstbewusst aufzutreten. In der Diskussion geht es um die Fragen: Wo findet sexualiserte Gewalt statt? Wer sind die Täter? Was hindert Frauen daran zuzuschlagen? Das Spiel mit der Kraft und dem Reaktionsvermögen sowie Freude an der Bewegung sind feste Bestandteile des Trainings.
Bei den Mädchenkursen werden die Themen "Grenzen setzen", "Nein sagen" und Verhaltensweisen in unangenehmen Situationen alterspezifisch thematisiert und bearbeitet. Sich wehren, rennen, schreien, lachen, treten, boxen, erzählen, austauschen, zuhören, üben, trainieren, ...

Kurse für Mütter und Töchter

Ein Wochenende mit der Tochter verbringen, vorhandene Kräfte spüren, sich ganz anders begegnen, eigene Grenzen kennen lernen, sowohl körperlich, als auch verbal.
Mit Rollenspielen für die Selbstbehauptung und Techniken für die Selbstsicherheit verbringen Sie die Zeit mit Ihrer Tochter für einmal ganz anders. Sie begegnen sich gemeinsam aus neuer Sicht.
Alter der Mädchen: 9 – 13 Jahre

Selbstbehauptungs-Kurs

Mit verbalen und nonverbalen Selbstbehauptungstechniken aus dem Wen-Do, Methoden aus dem Psychodrama und kurzen theoretischen Inputs werden Lösungen für unangenehme Situationen gesucht und an verschiedenen Beispielen geübt.

Training

Trainings dauern ca. eineinhalb Stunden (1.5) und tragen zum fortlaufenden Ausbau der körperlichen, verbalen und mentalen Stärke bei. Sich mit Frauen über Selbstsicherheit, Selbstverteidigung und Gewalt an Frauen auseinander setzen, verschiedene Reaktionen für unangenehme Situationen kennen lernen und einüben, sich gegenseitig stärken.
In den Trainings mit den Mädchen geht es um sich wehren, rennen, schreien, lachen, treten, boxen, erzählen, austauschen, zuhören, üben, trainieren...

Angebot und Nachfrage

In den vergangenen Jahren haben wir mit verschiedenen untenstehenden Institutionen und Vereinen zusammengearbeitet:

  • Landfrauenvereine, Frauenturnvereine und Frauenzentralen. 
  • Volkshochschulen, Kirchgemeinden, der städtische Gesundheitsdienst und Elternvereine haben Wen-Do in ihr Kursangebot aufgenommen.
  • Berufsschulen (AKP Altenberg und Engeried, Frauen- und Töchternschule Uttewil, Hebammenschule Bern).
  • Schulen (Gymnasium Burgdorf und Freies Gymnasium Bern, Primarschule Brunnmatt und Dotzigen, Höhere Mittelschule Marzili, BFF) und Heime (Tagesheime Weissenstein und Heimgarten, Kinderheime Maienzyt und Richigen, Kinderklinik Neuhaus).
  • Contact, Stiftung für Jugend-, Eltern- und Suchtarbeit.
  • Lilith - Zentrum für Frauen und Kinder, Oberbuchsiten.
  • muschle - stationäre Suchttherapie für Frauen und Mütter mit Kindern. Suchttherapie Bärn.
  • XENIA Bern - Beratungsstelle für Frauen im Sexgewerbe.
  • Therapiezentrum Wysshölzli.
  • Bereits Tradition haben Kurse im Rahmen der offenen Jugendarbeit der Städte und Kantone Bern, Solothurn und Fribourg (Jugendtreffs) und des Ferienpasses Bern.
  • MOVENDO - das Bildungsinstitut der Gewerkschaften bietet regelmässig Kurse an.
  • VHS - Plus, Volkshochschule für Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung.
  • avanti girls und avanti donne: Jugendliche und Frauen mit einer körperlichen Beeinträchtigung.
  • Friederika-Stiftung, Walkringen.
  • Stiftung Wohnheimn Brunnadere-Huus, Bern.
  • Sonnegg Wohn- und Schulheim für junge Frauen.
  • Heimgarten Beobachtungsstation und Wohngruppe für junge Frauen.
  • Motivationssemester [to do], Stadt Bern.
  • Kantonale BEObachtungsstation Bolligen
  • Stiftung Bubenberg, Spiez.

Angebote

Wen-Do Bern bietet neben den Vereinskursen auf Anfrage:

  • Grundkurse an Institutionen, Schulen, bei Vereinen etc.
  • Kurse für Mädchen und Buben in Zusammenarbeit mit der Fachstelle jumpps. Jungen- und Mädchenpädagogik
  • Schnupperkurse
  • Referate

Triskelion bieted in den Büroräumlichkeiten von Wen-Do Bern Hypnosetherapien an.